RaRo-Fundgrube

Gut Pfad!

Was ist die RaRo-Fundgrube eigentlich?
Wir haben ausgemistet und gefunden. Von Teddybären bis zu Peitschen ist alles dabei. In dieser Fundgrube bekommt ihr einen Eindruck in die RaRo-Vergangenheit.

Ein Holzspiel?- Nein, b ei diesem Bild handelt es sich um eine Methode zur Veranschaulichung von Zeitabläufen bei einem Projekt. Dabei wurden die Holzscheitl im Abstand entsprechend des Zeitaufwands von einander aufgelegt um diesen besser abschätzen zu können.
Offensichtlich waren hierbei die Abstände zu groß, da dies das einzige Ergebnis des Projektes ist.
Mikrofon – Moritz
T-Shirt – Klaus
Wandteppich? – Markus
Cliffhanger? – Markus(Thomas)
Peitsche?? -Markus
Diebstahl?-Zu dem Schild gehört eine RaRo Übernachtungung und dem zuvor gemeinsam getätigte Einkauf beim Billa. Dort wurde das Schild auf einer Packung Popcorn entdeckt. Nachdem vom Popcorn noch edliche Packungen im Regal zu finden waren, wurde beschlossen es zur Richtigstellung der Fake-News mitzunehmen und bei im Heim aufzustellen.
-R. S.
Instrument? – Markus
Umschnallpolster? – Markus
Vergessen.
-J. P.
Stinkhase?- S.Z. hat die Pfadis eine lange Zeit begleitet, im späten CaEx-Alter aber in Richtung Berufsleben verlassen. Als er uns nach Jahren wiedder einmal im Pfadiheim besuchte hinterließ er uns diesen Hasen als Signatur. Er wird seit damals in Ehren gehalten und hängt traditionell an der Decke des RaRo-Raums.
Baseballschläger- M.S. und S.K. gründeten nach dem Ausscheiden von den RaRo die PyRo – kurz für: Pyromanen – weil gerne am Feuer gesessen wurde. Mit dem am Feuer Sitzen gingen auch einige andere Beschäftigungen einher: Frisbee spielen, oder Baseball … mit brennenden Gegenständen. S.K. hat sich auch bei einer dieser Aktionen ein Loch in die Jacke gebrannt. Der Baseballschläger ist stummer Zeuge dieser Zeit. -S.K.
Ranger? – In einem Zeitabschnitt der RaRo konnte man eigentlich nicht von RaRo sprechen: denn sie waren Rover, ganz ohne Ranger. Da eine Dame in der Runde in bisschen fehlte, haben wir uns einfach vorgestellt, es sei eine da: Aus einem alten Haribo-Goldbären machten wir uns unseren Ranger, mit Halstuch und Namensschild, damit sie auch als solcher erkennbar war. Warum sie die ganze Zeit in der Originalverpackung gelassen wurde, kann sich jedoch niemand erklären. Vielleicht hatten wir auch mit 18 noch Angst vor Mädchen! – S.K.
Lavalampe – Sebastian (Markus)
Konfizierter Sprengstoff – Manchmal bringen Pfadis Dinge in die HS mit, die dort nicht hingehören. In diesem konkreten Fall war es ein Wölfling, der eine Affinität zum Explosiven hatte. Und manchmal bringen die WiWö Leiter das Konfiszierte nur schnell in Sicherheit und vergessen es. So auch in diesem konkreten Fall, wo es erst 8 Jahre später beim Ausmisten wieder aufgetaucht ist. Ob das jetzt für die Ordnung im RaRo Raum oder die guten Verstecke der WiWö Leiter spricht, kann man sich selbst überlegen. Kleiner Zusatz: das Fundstück hat sich sofort nach dem Fotografieren ein Rover einverleibt.
Da gibts einen Hacken… – Bei der letzten Renovierung des RaRo-Raums kam die Idee auf, dass jeder seinen eigenen Kleiderhacken gestaltet, um die Uniform allzeitbereit zu haben. Jedoch kam das Projekt wiedermal nicht allzu weit und es wurden nur 2 Stück zurückgelassen.
„keine Erinnerung mehr“- J. P.