Zum 1. Advent 2021

Zum 1. Advent möchten wir euch einen Knoten vorstellen: den sogenannten Freundschaftsknoten. Alles, was ihr dafür benötigt, ist eine Schnur, ein Schuhband oder sogar ein Halstuch – Hauptsache, es hat zwei Enden und lässt sich gut knüpfen.

Der Freundschaftsknoten hat für uns Pfadfinder*innen eine wichtige Bedeutung. Der jahrhundertealte Knoten stammt ursprünglich aus China und wird in leicht abgewandelter Form auch in der Knüpftechnik Makramee verwendet. Wir Pfadis benutzen ihn aber für etwas ganz anderes: Wir versorgen damit stilgerecht die losen Enden unseres Halstuchs – sei es, um unseren Versprechens-Halstuchknoten vorm Herunterrutschen zu schützen, oder um ihn zu ersetzen, solange wir noch kein Pfadi-Versprechen abgelegt haben. Hier eine kleine Schritt-für-Schritt-Anleitung, wie er zu knüpfen ist:

Und der Knoten heißt nicht umsonst Freundschaftsknoten. Traditionell wird er nämlich von einer Freundin, einem Freund oder auch einer netten Lagerbekanntschaft ins eigene Halstuch geknüpft und dort solange belassen, bis er sich von selbst löst. Bis dorthin denkt man dann jedes Mal, wenn man den Blick aufs eigene Halstuch wirft, an diesen lieben Menschen. Und wenn es wirklich einmal soweit ist und der Knoten aufgeht, wendet man sich sofort an den nächsten greifbaren Freund oder eine nahe Freundin und bittet um einen neuen Knoten – und eine neue Erinnerung.

Ganz nach dem Leitspruch der Pfadfinder und Pfadfinderinnen: „Allzeit Bereit!“ sollte man den Freundschaftsknoten also im besten Fall auswendig können, um die eigene Freundschaft jederzeit jemandem anderen um den Hals legen zu können und somit ein unsichtbares Band der Freundschaft zu knüpfen.

Wer will, kann heuer auch Vanillekipferl wuzeln und die Enden auf diese kunstvolle Art verknoten – für Gesprächsstoff am Heiligen Abend ist damit auf alle Fälle gesorgt!

Einen schönen ersten Adventsonntag wünscht euch die Pfadigruppe GU-Nord!

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Chronik

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.